Über uns

Menschen mit der Flagge des Service Civil International

Wer ist der SCI?

Der Service Civil International, kurz SCI, ist eine geminnützige, internationale Organisation, die sich durch Freiwilligenarbeit für Frieden, gewaltfreie Konfliktlösung, soziale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung und internationale Zusammenarbeit einsetzt. Wir sind Teil eines breiten internationalen Netzwerkes: Dem SCI gehören 42 nationale Zweige auf fünf Kontinenten an. In weiteren 50 Ländern arbeiten wir mit Partnerorganisationen zusammen.

Was ist das Besondere an unserer Arbeit?

Die Anfänge des SCI reichen weit zurück: 1920, direkt nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, hat in der Nähe von Verdun in Frankreich das erste internationale Workcamp stattgefunden. Freiwillige aus Ländern, die zuvor gegeneinander Krieg geführt hatten, bauten in einem kleinen Dorf zerstörte Häuser gemeinsam wieder auf. Die Idee, mit Freiwilligeneinsätzen über Grenzen hinweg einen Beitrag zum Frieden zu leisten, breitete sich weltweit aus. 2020 feierte der SCI seinen hundertsten Geburtstag und blickt somit auf eine lange Geschichte mit viel Erfahrung in der Durchführung von internationalen Workcamps, Freiwilligendiensten und Bildungsprogrammen zurück.

Unsere Freiwilligeneinsätze im In- und Ausland stellen wir unter das Motto "Deeds and Words" (Taten und Worte). Tatkräftig unterstützen Freiwillige ein konkretes soziales oder ökologisches Projekt. Dabei setzen sie sich mit dem sozialen, politischen und kulturellen Umfeld des Projekts und seinen Zielen auseinander, tauschen unterschiedliche Perspektiven aus und gestalten gemeinsam ihr Zusammenleben. Das ist der Rahmen, in dem Menschen mit vielfältigen Interessen und Erfahrungen neue Freundschaften knüpfen, ihren Horizont erweitern und fürs Leben lernen. Weiterhin sind uns Offenheit und Respekt, ein wertschätzendes und vertrauensvolles Miteinander und Kommunikation auf Augenhöhe wichtig - auch in der Zusammenarbeit mit unseren Partner*innen im In- und Ausland. Schließlich sind viele Programme offen für Menschen jeden Alters. Jüngere und ältere Menschen engagieren sich nicht nur in Freiwilligeneinsätzen, sie sind auch in Seminaren, auf lokaler Ebene oder in anderen Kontexten zusammen aktiv. Der generationenübergreifende Austausch spielt in all unseren Strukturen und in unserer Geschäftsstelle eine wichtige Rolle.

Der SCI lebt vom Engagement seiner ehrenamtlichen Aktiven und seiner Vereinsmitglieder. Du hast Lust und Interesse dich mit uns für mehr Frieden und globale Gerechtigkeit zu engagieren? Dann  findest du im SCI Räume dich auszuprobieren und politisch aktiv zu werden. Du kannst mit anderen über Themen diskutieren, die dich bewegen, und durch dein Engagement gesellschaftliche Veränderungen vorantreiben und mitgestalten. Bei uns ist dies auch auf internationaler Ebene möglich: In Projekten, Seminaren und Arbeitsgruppen kannst du dich mit Gleichgesinnten aus anderen Ländern austauschen, die sich wie du engagieren wollen, z.B. für gleichwertige Lebensverhältnisse in Nord und Süd, Ost und West, für Klimagerechtigkeit, für eine gesunde Umwelt, für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Geschichte oder für Gendergrechtigkeit.

An welchen Programmen kannst du teilnehmen?

  • In einem Workcamp unterstützt du mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern zwei bis drei Wochen lang ein soziales, ökologisches oder kulturelles Projekt. Workcamps bedeuten nicht nur Arbeiten und Lernen in einer internationalen Gruppe, sondern auch Zusammenleben, Freundschaften knüpfen und Spaß haben. Diese Freiwilligeneinsätze führt der SCI in Zusammenarbeit mit lokalen Projekten durch.
  • In Freiwilligendiensten untersützt du ebenfalls ein gemeinnütziges Projekt für ein bis zwölf Monate und arbeitest eng mit Menschen vor Ort zusammen. Manche dieser Projekte eignen sich auch für Hospitationen und Praktika.
  • In Seminaren und Workshops im In- und Ausland kannst du dir neues Wissen und Kompetenzen aneignen. In aller Regel nehmen an diesen Veranstaltungen Aktive unserer Partner*innen teil - Perspektivwechsel und ein spannender Austausch sind garantiert.
  • Als Campleiter*in lernst du, internationale Gruppen anzuleiten - eine Qualifikation fürs Leben! In einem Training bereiten wir dich darauf vor. Dann folgt "Learning by doing" - mit voller Unterstützung des SCI.

Wo kannst du im SCI sonst noch mitmachen?

Du hast im SCI viele Möglichkeiten dich gemeinsam mit uns für Frieden, globale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung und internationale Verständigung einzusetzen: Du kannst zum Beispiel Seminare teamen, Freiwillige aus anderen Ländern aufnehmen oder unterstützen, dich in Arbeits- und Lokalgruppen engagieren oder zusammen mit anderen Aktiven konkrete Projekte vorbereiten. Im SCI hast du auch die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen. Wer keine zeitlichen Ressourcen hat, kann mit einer Spende einen wichtige Beitrag zu unserer Arbeit leisten. Mehr Informationen, wie und wo du mitmachen kannst, findest du hier.

Welches Netzwerk hat der SCI?

Wir sind Teil des internationalen SCI mit 42 nationalen Zweigen, die gleiche Werte und Ziele teilen. Außerdem arbeiten wir eng mit anderen Freiwilligenorganisationen zusammen, sodass der SCI über ein Netzwerk verfügt, das mehr als 100 Länder umfasst. Mit unseren ausländischen Partner*innen entwickeln wir gemeinsam Standards für unsere Programme, evaluieren regelmäßig unsere Zusammenarbeit und planen neue Projekte. Außerdem ist der SCI Mitglied im Coordinating Committee for International Voluntary Service (CCIVS), das als weltweiter Dachverband aller Freiwilligenorganisationen bei der UNESCO angesiedelt ist. Darüber hinaus hat der SCI konsultativen Status beim Europarat. Auch in Deutschland arbeiten wir mit anderen Freiwilligenorganisationen zusammen und wirken in vielen Netzwerken mit.

Unsere Arbeit wird anerkannt

Die Qualität und Vielfalt unserer sozialen, ökologischen und kulturellen Projekte werden von öffentlichen Einrichtungen und zahlreichen Stiftungen anerkannt und finanziell gefördert. Das Bundesjugendministerium und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gehören ebenso dazu wie die Europäische Kommission, der Evangelische Entwicklungsdienst oder die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

Schon vor Jahren hat die Deutsche UNESCO-Kommission Projekte unserer Bildungs- und Freiwilligenarbeit als offizielle Beiträge zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" anerkannt. Das waren ganz beachtliche Auszeichnungen für das Engagement unserer Freiwilligen und Aktiven. Außerdem orientieren wir uns in vielen unserer Projekte an den "Sustainable Development Goals 2030", die beispielsweise auf die Überwindung von Armut, auf gute Gesundheitsversorgung, Geschlechtergerechtigkeit und Klimaschutz abzielen.

Seit 2004 lässt der SCI seine Arbeit zur Entsendung von Langzeitfreiwilligen regelmäßig extern begutachten und zertifizieren. Überprüft und bewertet werden die Satzung und das Leitbild des Vereins, die Öffentlichkeitsarbeit und die Durchführung der Freiwilligendienste selbst. Besondere Beachtung finden das Auswahlverfahren für die Freiwilligen, die Kooperation mit den ausländischen Partner*innen, die Vereinabrungen mit den Freiwilligen, die Organisation der Auslandsdienste, Verbindung von Bildung und Begegnung, die Vor- und Nachbereitung der Freiwilligen und ihre pädagogische Begleitung. Da wir auf all diesen Ebenen gute Arbeit leisten, wird uns seit mehr als 15 Jahren das Gütesiegel für "Qualität in Freiwilligendiensten" von der anerkannten Agentur Quifd verliehen.