Lebensgemeinschaftsprojekt mit Menschen mit Behinderung, Thornage Hall

Programm: Förderprogramm Internationaler Jugendfreiwilligendienst
Thema: Arbeit mit Menschen mit Behinderung
Ort: London, Großbritannien
Dauer: 12 Monate

------------------------------------------------------------------------------

Das Projekt

Thornage Hall ist eine gemeinnützige Organisation im ländlichen Nordnorfolk. Es handelt sich um eine Lebensgemeinschaft für Menschen mit und ohne Behinderungen. Vor allem Erwachsene mit Lernbehinderungen werden gefördert, sie stehen im Mittelpunkt des Projekts. Die Gemeinschaft bietet einen Rahmen, in dem die Bewohner/innen mit Behinderungen ihre eigenen Fähigkeiten einsetzen und ausbauen und sich einbringen können. Sie sollen ein erfülltes Leben führen, am Arbeitsleben und am sozialen Leben teilnehmen können entsprechend ihrer eigenen Wünsche. Sie haben Arbeitsaufgaben und bekommen die individuell nötige Unterstützung.

Dem Projekt ist zudem Umweltschutz ein wichtiges Anliegen. Es hat eine biologische Landwirtschaft und einen Garten und kann sich so mit Lebensmitteln selbst versorgen und einen Teil der Erzeugnisse verkaufen. Außerdem gibt es verschiedene handwerkliche Werkstätten, eine Weberei, Bäckerei, es gibt Musik und Theaterangebote. 

Das Projekt befindet sich im ländlichen Raum, 25 Meilen entfernt von Norwich.

Tätigkeiten des/der Freiwilligen

Die Freiwilligen ersetzen keine bezahlten Arbeitskräfte, sondern sind zusätzliche Unterstützer/innen und können Angebote machen, für die bezahlte Kräfte keine zeitlichen Ressourcen haben.

Die Freiwilligen unterstützen die Abläufe im Haushalt (z.B. bei der Zubereitung der Mahlzeiten), assistieren in den Werkstätten und bei der Arbeit im Garten. Darüber hinaus werden sie in die Gestaltung der Freizeit eingebunden, z.B. indem sie Spieleabende anleiten, Ausflüge mit gestalten, und ähnliches. Die Freiwilligen und die Angestellten unterstützen die Personen mit Behinderungen darin, ein selbständiges, selbstbestimmtes Leben zu führen.

Anforderungen an den/die Freiwillige/n

Interesse an sozialer Arbeit, Flexibilität, Englischkenntnisse

Unterbringung

Der/die Freiwillige lebt in der Gemeinschaft, in einem eigenen Zimmer mit Gemeinschaftsbad. Er/sie erhält kostenfreie Unterkunft und Verpflegung sowie ein monatliches Taschengeld.

Erfahrungsberichte

Das Projekt wurde 2018 erstmals mit einer IJFD-Freiwilligen besetzt.

Bericht Philippa nach 1 Monat
Bericht Philippa nach 5 Monaten
Abschlussbericht Philippa