Innisfree Village - Integrative Lebensgemeinschaft

Programm: Förderprogramm Internationaler Jugendfreiwilligendienst
Thema: Arbeit mit Menschen mit Behinderung
Ort: Virginia, USA
Dauer: 12 Monate
------------------------------------------------------------------------------

Projekt
Innisfree Village ist eine Lebensgemeinschaft für Erwachsene mit und ohne geistige Behinderung. Die Gemeinschaft besteht aus verschiedenen Häusern, in denen Menschen mit Behinderung, Freiwillige und Hauseltern zusammen leben. Es gibt 45 Vollzeit-Ehrenamtliche, die schon seit mehreren Jahre in dem Projekt leben und zwischen 5 und 15 Freiwillige, die ca. 1 Jahr Teil der Gemeinschaft sind.
Neben den Häusern gibt es verschiedene Werkstätten, die Bäckerei, Weberei, Biogarten, Farm, etc., in denen die Menschen mit Behinderung und die Freiwilligen arbeiten.

Unterstützung der Freiwilligen
Die Einarbeitungszeit dauert ca. vier bis fünf Wochen. Ein neuer Freiwilliger wird von den schon anwesenden Freiwilligen in das Leben und Arbeiten im Haus eingeführt, und verbringt auch Zeit in jedem der therapeutischen Arbeitsbereiche. Es gibt auch eine umfangreiche Einarbeitung und Fortbildung, die Erste Hilfe, Medikamente, Notfälle, Rechte und Pflichten der Mitarbeiter und die Geschichte und Leitlinien von Innisfree umfassen. Jeder neue Freiwillige bei Innisfree hat einen Ansprechpartner, der ihn/sie einweist und generelle Fragen beantwortet.

Die Einarbeitungszeit der ersten vier bis fünf Wochen ist Probezeit, nach der eine Auswertung stattfindet. Hierbei kann der Freiwilligen Feedback über seine Erfahrungen geben und von anderen Mitgliedern der Gemeinschaft erhalten.

Mögliche Tätigkeiten des Freiwilligen
Die Freiwilligen leben in einer Hausgemeinschaft und sind für die Unterstützung der Bewohner mit Behinderung zuständig. Außerdem übernehmen sie Aufgaben beim Holzverkauf, in der Weberei, Bäckerei, Küche, Bio-Garten, Bauernhof oder im therapeutischen Arbeitsbereich. Mit anderen freiwilligen Betreuern übernimmt der/die Freiwillige die tägliche Pflege und Gesundheitsvorsorge für Menschen mit Behinderung, Vergabe von Medikamenten, Unterstützung beim Zähneputzen, Baden, Rasieren, etc.
Außerdem gewährleistet er die Einhaltung der Pflichten, z.B. Zubereitung von Mahlzeiten, die Verwaltung einer Haushaltskasse, u.ä.
Drei oder vier Tage pro Woche arbeitet der Freiwillige in den therapeutischen Arbeitsbereichen. Der/die Freiwillige ist in die gemeinschaftlichen Entscheidungen der Lebensgemeinschaft eingebunden und nimmt an den regelmäßigen Treffen und Sitzungen teil. Er/Sie unterstützt die Einhaltung der Hausregeln und Leitlinien, die im Handbuch geregelt sind.

Anforderungen
Der/die Freiwillige sollte mindestens 21 Jahre alt sein, fließend Englisch sprechen, im besten Fall einen Führerschein besitzen (ist nicht zwingend erforderlich, aber von Vorteil), geduldig und einfühlsam sein, flexibel und positive eingestellt sein, für das Leben in einer ländlichen Umgebung offen sein.