Freiwilligendienste für ein Jahr

Bis zu 13 Monate ins Ausland?

Mit längerfristigen Freiwilligendiensten (Long Term Volunteering, kurz LTV) möchte der SCI Friedensarbeit leisten, gemeinnützige Projekte unterstützen, Vorurteile abbauen und Rassismus entgegenwirken.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Volljährigkeit zum Zeitpunkt der Ausreise
  • Offenheit für andere Lebensweisen
  • Interesse am Projekt
  • Grundlegende Kentnisse in Englisch, je nach Zielland ggf. auch Französisch oder Spanisch
  • Teilnahme an den Informations-, Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminaren des SCI

Uns ist wichtig, den Bewerbungsprozess für alle, unabhängig vom schulischen Abschluss, offen zu halten. Deshalb möchten wir alle Interessierten ermutigen, sich zu bewerben.

Welche Voraussetzungen gelten zusätzlich bei geförderten Freiwilligendiensten?

  • Wohnsitz in Deutschland
  • Internationaler Jugendfreiwilligendienst: Höchstalter 26 Jahre
  • Weltwärts: Höchstalter 28 Jahre
  • Europäischer Freiwilligendienst: Höchstalter 30 Jahre

Zur Finanzierung des Freiwilligendienstes bitten wir jede/n Freiwillige/n, einen Spenderkreis aufzubauen. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Die Beschreibungen unserer Einsatzstellen kannst du dir auf den folgenden Seiten anschauen: sortiert nach Arbeitsinhalt oder nach Einsatzland.

Was ist dem SCI wichtig?

Wir sind davon überzeugt, dass Freiwilligenarbeit ein sinnvoller und notwendiger Beitrag für die Gesellschaft ist, der einen positiven Einfluss sowohl auf die Freiwilligen selbst als auch auf ihre Umwelt hat. Der SCI ist keine anonyme Vermittlungsstelle. Im Gegenteil: Es ist uns wichtig, dich kennenzulernen. Wir vermitteln Freiwillige, die engagiert und interessiert sind, die sich mit der Arbeit und den Werten des SCI auseinandersetzen wollen und bereit sind, sich beispielsweise über die Teilnahme an einem kurzfristigen Freiwilligeneinsatz in einem Workcamp für einen solchen Dienst vorzubereiten. Dies ist aber keine zwingende Voraussetzung. Wir freuen uns auf dich!