Förderung von Menschen mit Behinderung

Programm: weltwärts
Thema: Arbeit mit Erwachsenen mit geistiger Behinderung
Ort: Ecuador
Dauer: 11 Monate

----------------------------------------------------------------------------------

Das Einsatzprojekt

Die Einrichtung in Riobamba wurde als Selbsthilfeprojekt von Eltern geistig behinderter Kinder gegründet, da es bis dahin keine Betreuungsangebote für über 18-Jährige gab.  In dem Tageszentrum werden montags bis freitags zwischen 9 und 17:30 Uhr etwa 30 Personen zwischen 18 und 55 betreut. Sie erhalten Therapien (Ergotherapie, Hydrotherapie, Alphabetisierung, Physiotherapie, u.a.), essen gemeinsam und gestalten ihre Freizeit zusammen. Die Teilnehmenden werden gefördert und lernen Fähigkeiten für ihren Alltag. Sie arbeiten auch in der projekteigenen Wäscherei oder in der Papierherstellung mit.  
Erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung haben in Ecuador wenig Rechte. Das Projekt bietet ihnen die Möglichkeit, einen normalen Alltag zu führen und hilft so auch den Familien.

Die Aufgaben des/der Freiwilligen

Der/die Freiwillige soll das Team aus Erzieherinnen, Physiotherapeuten und Köchin als zusätzliche Kraft unterstützen. Er/sie soll die Arbeit des Zentrums bereichern und für die Klient/innen eine Bezugsperson sein. Er/sie soll bei den täglich anfallenden Aufgaben mitwirken und entsprechend eigener Interessen und Fähigkeiten auch eigene Angebote machen.
Durch den Einsatz von Freiwilligen erhofft sich das Projekt neben der aktiven Unterstützung auch mehr lokale Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen und Inklusion.

Anforderungen

  • Eigeninitiative, Ideen und Motivation
  • Geduld, Offenheit für die Bedürfnisse der Klient/innen
  • Vorerfahrungen mit Menschen mit geistiger Behinderung sind von Vorteil
  • grundlegende Spanischkenntnisse sind von Vorteil
  • Interesse an anderen Lebensweisen

Einsatzort/Unterkunft

Das Projekt ist in Riobamba. Die Unterbringung erfolgt in einer Gastfamilie.

Erfahrungsberichte

Bericht nach 1 Monat, Aimée
Bericht nach 5 Monaten, Aimée

Bericht nach 11 Monaten, Pia