Direkt zum Inhalt

Aktueller Spendenaufruf

 

Rettet die Workcamps!

Unsere Friedensarbeit fußt auf Gemeinschaft, Begegnung und Engagement: zusammen arbeiten und leben, zusammen lernen und streiten, sich auseinandersetzen mit Problemen und Herausforderungen im jeweiligen Umfeld. Eines unserer wertvollsten Instrumente dafür sind seit über 100 Jahren unsere internationalen Workcamps, die wir gemeinsam mit lokalen gemeinnützigen Projekten in Deutschland durchführen.

Ein Beispiel: Seit vielen Jahren treffen sich Freiwillige aus der ganzen Welt in der Gedenkstätte Buchenwald, um mehr über den Nationalsozialismus und den Holocaust zu erfahren und sich mit der Geschichte des Ortes auseinanderzusetzen. Sie helfen bei Erhaltungsarbeiten auf dem Außengelände und arbeiten im Archiv, um die Erinnerungsarbeit der Gedenkstätte zu unterstützen. Über die inhaltliche und praktische Arbeit finden Austausch und Verständigung statt, etwas, das in Zeiten von Krieg und Angriffen auf die Demokratie unglaublich wichtig ist.

In diesem und vielen anderen Projekten entstehen solche Begegnungen, die sich den Problemen und Themen der heutigen Zeit zuwenden und dazu beitragen, dass junge Menschen sich bilden und zu engagierten, demokratischen und kritischen Weltbürger*innen wachsen.

Doch unsere Workcamps sind gefährdet. Die Kosten für die Umsetzung eines Workcamps sind massiv gestiegen, die Fördermittel jedoch nicht – ganz im Gegenteil: bis zuletzt standen sie auf der Streichliste der Regierung. Dies zwingt uns, unsere lokalen Projektpartner finanziell stärker zu beteiligen. Gleichzeitig sind diese langjährigen Partner selbst durch die stark gestiegenen Kosten unter Druck. Wir befürchten im kommenden Jahr viele unserer wertvollen Projektpartner zu verlieren.

Deshalb wende ich mich an Sie: Helfen Sie uns mit einem finanziellen Beitrag, damit wir mit unseren engagierten, innovativen und kreativen, aber oft finanzschwachen Projektpartnern weiterarbeiten können. Wir möchten auch kleine Vereine und Initiativen weiter mit internationalen Workcamps unterstützen und wertvolles Wissen und Praxiserfahrung an die Freiwilligen weitergeben.

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, dass wir auch im nächsten Jahr wieder über 30 gemeinnützige Projekte mit internationalen Workcamps unterstützen können – und damit über 400 Freiwilligen wichtige Lernerfahrungen ermöglichen: Wie denke ich über Krieg und Frieden? Über Nachhaltigkeit oder Gerechtigkeit? Was ist deine Perspektive? Wie kommen wir trotz unterschiedlicher Haltungen zu einer gemeinsamen Lösung? Was können wir voneinander lernen?

Eine Teilnehmerin hat einmal gesagt: Workcamps sind wie die „United Nations in a nutshell“, ein Labor, in dem sich im Kleinen ausprobieren lässt, wie wir ein friedliches Miteinander erreichen. Wir finden: Solche Labore hat die Welt heute dringender nötig denn je.

Helfen Sie uns dabei?

Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen sehr.

Herzliche Grüße

 

Lisa Monhoff

Geschäftsführerin

 

PS: Sie wollen unsere Arbeit langfristig und nachhaltig unterstützen?
Dann übernehmen Sie doch eine Workcamp-Patenschaft! Setzen Sie sich gerne für weitere Informationen mit mir in Verbindung.

 

Eine Onlinespende ist über unsere Projektseite im Spendenportal möglich. 

Das ist unsere Bankverbindung:
Service Civil International (SCI)
Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE79 4306 0967 4083 0623 00
BIC: GENODEM1GLS