Update: Wichtige Hinweise zu unseren Programmen in Zeiten von Corona

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus mit Grenzschließungen und Reisebeschränkungen oder Ausgangssperren betreffen die internationale Freiwilligenarbeit in besonderer Weise. Damit du gut darüber informiert bist, wie genau sich die aktuelle Situation auf unsere Programme auswirkt und was du bei deiner Anmeldung für ein Programm beachten solltest, findest du nachfolgend eine kleine FAQ-Übersicht.

Hinweis vom 01.07.2020

Für all unsere Programme im nicht-europäischen Ausland verweisen wir auf das Auswärtige Amt, das die weltweite Reisewarnung bis zum 31.August 2020 verlängert hat. Diese kann bei „positiver Pandemieentwicklung“ für einzelne Länder vorzeitig aufgehoben oder ggf. auch verlängert werden. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen und behördlichen Hinweise weiterhin und hoffen, dass bald wieder Ausreisen möglich sein werden.

Workcamps

Finden in diesem Jahr überhaupt noch Workcamps statt?
In diesem Jahr mussten die meisten Workcamps coronabedingt abgesagt werden. Es werden aber drei Workcamps sicher stattfinden. Zudem haben wir einige Workcamps in Online Workcamps umgewandelt, sodass einige weitere Workcamps in Onlineformat stattfinden werden. Informiere dich hierzu auf unserer Website und in der Workcamp-Datenbank.

Für Workcamp im Ausland gilt Ähnliches: Viele Camps müssen abgesagt werden, bei einigen werden sich die Formate ändern. Auch hierzu findest Du die aktuellen Informationen in der Workcamp-Datenbank.  

Kann ich mich für Workcamps in diesem Jahr anmelden?
Ja, du kannst dich gerne jederzeit für ein Workcamp anmelden. Allerdings bitten wir dich, keine Reisen zu buchen oder Ausgaben in Zusammenhang mit unseren Programmen zu tätigen, bevor wir dich darüber informiert haben, dass dein Workcamp am geplanten Ort stattfindet. Darüber informieren wir dich spätestens vier Wochen vor Workcampstart.

Wie wahrscheinlich ist es, dass mein Workcamp stattfinden wird?
Es ist schwierig, die Entwicklungen der nächsten Monate vorherzusagen. Wir hoffen aber, dass ein Teil unserer Programme stattfinden kann. Wir stehen im engen Austausch mit unseren Partnern im In- und Ausland und bewerten gemeinsam welche Workcamps wir in welcher Form verantwortungsvoll anbieten können. Dabei beachten wir stets aktuelle Entwicklungen und behördliche Empfehlungen. Vier Wochen vor Workcampbeginn erhältst du einen sicheren Bescheid von uns. Deine Vermittlungsgebühr ziehen wir deshalb erst bei einer endgültigen Bestätigung ein.

Kriege ich mein Geld zurück, wenn mein Workcamp abgesagt wird?
Ja, wenn dein Workcamp abgesagt wird, geschlossene Grenzen dich von der Reise abhalten oder du bei der Einreise in Quarantäne gehen müsstest, erstatten wir deine Anmeldegebühr. Bitte beachte, dass wir dir keine Kosten z.B. für die Anreise oder für anfallende Visa erstatten können, die vor unserer endgültigen Bestätigung getätigt wurden. Bis zu diesem Zeitpunkt kannst du deine Teilnahme auch selbst absagen, ohne dass dir Kosten für die Vermittlung in Rechnung gestellt werden.

Langfristige Freiwilligendienste

Kann ich mich aktuell für einen Langzeitdienst (1 Jahr) bewerben?
Die Bewerbungsphase für längerfristige Freiwilligendienste ist bereits geschlossen. Dennoch nehmen wir im Einzelfall Anfragen für Projektstellen gerne per E-Mail oder Telefon entgegen, insbesondere für Europa. Ob, wann genau und in welche Länder eine Ausreise tatsächlich möglich sein wird, entscheiden wir auf Grundlage aktueller Entwicklungen und behördlicher Empfehlungen.

Workcamps und Freiwilligendienste bis zu drei Monate (MTV) im Globalen Süden

Kann ich mich aktuell für ein Workcamp oder einen MTV im Globalen Süden bewerben?
Aktuell sind Ausreisen in den Globalen Süden nicht möglich. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen und behördlichen Hinweise und hoffen, dass bald wieder Ausreisen möglich sind. Du kannst dich dennoch gerne jederzeit bei uns bewerben, solltest jedoch ausreichend Flexibilität in deiner (zeitlichen) Planung mitbringen. Sofern du dich schon für ein Workcamp oder einen MTV angemeldet hast, halten wir dich auf dem Laufenden.

Nachfragen

Wie kann ich euch erreichen?
Wir arbeiten weiterhin mehrheitlich von zuhause aus, daher bitten wir dich deine Anfragen vorzugsweise an info@sci-d.de oder direkt per Mail an eine*n der Kolleg*innen zu richten. Unsere E-Mail-Adressen findest du auf unserer Team-Seite.